Sie sind hier

Der Otter auf dem Weg von Ost nach West - Entwicklung eines länderübergreifenden Wanderkorridors

Auftraggeber: 
Allianz Umweltstiftung
Laufzeit: 
2004 - 2006, 2010 - 2011

Ziel dieses Projektes war es, die Lebens- und Wanderungsbedingungen für den Fischotter im westlichen Mecklenburg-Vorpommern und nordöstlichen Brandenburg so zu verbessern, dass sich dort größere Bestände aufbauen, aus denen eine Zuwanderung nach Westen erfolgen kann und somit mögliche Otter-Lebensräume grenzübergreifend miteinander vernetzt werden. Davon profitieren neben dem Fischotter (Zielart des Naturschutzes) auch die Lebensgemeinschaften naturnaher Gewässersysteme.

Ein naturferner , technisch verbauter Abschnitt der Alten Elde in Mecklenburg-Vorpommern wurde auf einer Länge von ca. 15 km renaturiert. Es wurden sieben Wehre für wandernde Arten durchgängig gemacht, Stillgewässer geschaffen, Ufer renaturiert und verschüttete Altarme wieder geöffnet. Inzwischen haben sich bereits neben Biber und Fischotter eine Vielzahl standorttypischer Pflanzen- und Tierarten angesiedelt. Zur Zeit wird die Umsetzung des brandenburgischen Teil der Alten Elde vorbereitet.