Sie sind hier

A6 B4 - Umweltverträglichkeitsstudie zur Feldesentwicklung A6/B4 im deutschen Festlandsockel der Nordsee zur Errichtung einer Erdgasförderplattform

Auftraggeber: 
Wintershall AG, i.V. des Deutschen Nordseekonsortiums, Kassel
Laufzeit: 
1998 - 2000
A6 B4

Das Deutsche Nordseekonsortium unter der Betriebsführung der Wintershall AG beauftragte uns 1997 mit der Erstellung einer Umweltverträglichkeitsstudie für die Feldesentwicklung der erste Erdgasförderplattform auf dem Festlandsockel der Deutschen Nordsee, ca. 300 km nordwestlich von Emden. Ähnliche Vorhaben hatte es bisher im Deutschen Offshore-Bereich der Nordsse nicht gegeben. Für die Bewertung der Umweltauswirkungen dieses offshore Vorhabens, mussten zum Teil andere Untersuchungsmethoden verwendet werden, als die, die im terrestrischen Bereich üblich und erprobt sind. Bei der Festlegung des Untersuchungsraumes und des Untersuchungsrahmens wurden in einem rechtlich durch die Bundesregierung noch nicht abgesicherten Rahmen internationale Standards berücksichtigt.