Sie sind hier

Errichtung und Inbetriebnahme eines Steinkohlekraftwerks bei Wilhelmshaven

Auftraggeber: 
ENGIE Kraftwerk Wilhelmshaven GmbH & Co. KG
Laufzeit: 
2007 - 2015
Steinkohlekraftwerk Wilhelmshaven (Foto: ARSU GmbH)

ENGIE (früher GDF SUEZ) hat im Bereich der Stadt Wilhelmshaven auf dem Rüstersieler Groden ein Steinkohlekraftwerk mit einer elektrischen Leistung von ca. 800 MW errichtet. Die 1. Teilgenehmigung wurde im November 2008 erteilt, seit Oktober 2015 läuft das Kraftwerk im kommerziellen Regelbetrieb.

Die ARSU GmbH hat für das Genehmigungsverfahren die FFH-Verträglichkeitsuntersuchung und die Untersuchung bezüglich des Verschlechterungsverbots gemäß Wasserrahmenrichtlinie durchgeführt und im Weiteren Stellungnahmen für die nachfolgenden Teilgenehmigungen verfasst. Sie begleitet aktuell das betriebsbegleitende Monitoring hinsichtlich zu erwartender Schadstoffeinträge in Wasser, Sediment und Biota und ist beratend bei naturschutzfachlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Betrieb betraut.